Startseite 5 Rezepte 5 Desserts 5 Saftiger Schokokuchen

Saftiger Schokokuchen – extra schokoladig, einfach, schnell

Diesen Schokokuchen liebt jeder Schokoladen-Fan. Er ist extrem schokoladig und saftig. Das Rezept kannst du einfach und schnell backen. Das Geheimnis ist der hohe Schokoanteil in Kombination mit den schaumigen Eiern und dem wenigen Mehl.
  • Save

von | 10. Jun 2022

Diesen Zutaten machen den Schokokuchen so saftig und schokoladig

Schokolade: Für den Kuchen wird Zartbitterschokolade verwendet, damit er extra schokoladig wird. Verwende hier am besten ganz normale, handelsübliche Zartbitterschokolade * mit ca. 50% Kakaoanteil. Die Mengenangaben wie Zucker und Co. sind darauf abgestimmt.

Eier: Es werden relativ viele Eier verwendet, die richtig schön schaumig und hell aufgeschlagen werden. Das macht den Kuchen besonders weich und saftig.

Mehl: Aber davon nur ganz wenig. Um genau zu sein verwenden wir nur 30 g Mehl, was gerade mal 2 Esslöffeln Mehl entspricht. Dadurch erhalten wir eine ganz besondere Kuchenkonsistenz, die am besten mit einem cremigen Cheesecake zu vergleichen ist.

Schlagsahne: Die süße Sahne wird zusammen mit Vollmilchschokolade zu einer Ganache, also einer Schokocreme, verarbeitet. Diese ist im warmen Zustand so herrlich flüssig wie auf den Fotos zu sehen. Im Kühlschrank aufbewahrt wird die Schokosoße dann zu einer festeren Schokocreme. Lecker!

Saftigen Schokokuchen backen – so geht’s:

Schritt 1

Als Erstes hackt ihr die Zartbitterschokolade. Die wollen wir gleich in einem Wasserbad zusammen mit der Butter schmelzen. Da die Schokolade im Anschluss etwas abkühlen muss, machen wir das als Erstes.

Ihr könntet die Schokolade theoretisch auch einfach in grobe Stücke zerbrechen, so spart ihr euch das hacken. Gehackt geht das Schmelzen aber einfach schneller.

Für das Wasserbad geb ihr ein wenig Wasser in einen Topf, lasst es aufkochen und hängt darüber eine Schmelzschale *, die das Wasser nicht berühren darf. Wir wollen die Schoko-Butter-Masse nämlich nur durch den Wasserdampf erhitzen, damit sie nicht von unten verbrennt.

Währenddessen könnt ihr schon mal den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Schritt 2

Das Ganze lasst ihr jetzt erst mal etwas auskühlen und bereitet währenddessen schon mal den restlichen Teig vor.

Dazu schlagt ihr die Eier in eine große Rührschüssel und gebt den Zucker hinzu. Beides wird jetzt solange schaumig geschlagen, bis die Creme hell und fluffig wird. Das kann ein paar Minuten dauern, je nachdem, ob ihr einen Mixer zur Hilfe nehmt oder eben nicht.

Das Mehl und Backpulver siebe ich hinzu, damit keine Klümpchen entstehen. Salz noch hineingeben und alles kräftig mit einem Schneebesen verrühren.

Schritt 3

Die Schoko-Butter-Masse sollte jetzt etwas heruntergekühlt sein. Testet am besten einmal mit den Fingern, ob es sich lauwarm anfühlt. Dann könnt ihr alles Zusammenfügen und die Schokomasse richtig schön unterrühren.

Schritt 4

Nun fettet ihr eine runde Springform mit 26 cm Durchmesser * ein (24 cm geht optional auch) oder kleidet sie alternativ etwas mit Backpapier aus.

Den Teig jetzt einfüllen und bei 160 Grad Umluft für ca. 25 Minuten backen. Der Schokokuchen darf ruhig noch ein bisschen wackeln in der Mitte, wenn ihr ein bisschen an der Form rüttelt. Denn so ist er perfekt und wird richtig schön saftig.

Schritt 5

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, stellt ihr ihn beiseite und lasst ihn etwas auskühlen, während ihr die Ganache zubereitet. Für die Ganache benötigt ihr nur Schlagsahne und Vollmilchschokolade. Ihr könnt euch das Ganze vorstellen wie eine Schokosoße, die im kalten Zustand zu einer festeren Creme wird.

Dafür kocht ihr die Sahne einmal auf, nehmt sie vom Herd, zerbrecht die Vollmilchschokolade und gebt sie hinzu. Dann wird die Schokolade solange untergerührt, bis sie geschmolzen ist.

Ich lasse das Ganze kurz abkühlen und gebe die Soße dann im noch warmen Zustand über den noch warmen Schokokuchen. Dazu löse ich den Kuchen vorher aus der Form und verteile die Schokosahne dann gleichmäßig darüber.

Alternativ könnt ihr auch beides gut auskühlen lassen und die Ganache dazu in den Kühlschrank stellen. Da wird sie dann etwas fester und ihr könnt sie wie eine Creme über dem Kuchen verstreichen.

So genießt ihr den Schokokuchen

Den Kuchen könnt ihr noch lauwarm genießen, dann schmeckt er eher fluffig und cremig. Oder aber ihr lasst ihn im Kühlschrank gut durchkühlen. So wird er etwas fester, ist aber trotzdem noch mega saftig und von der Konsistenz her ähnlich ein bisschen wie ein Cheesecake. Schwer zu beschreiben, aber mega lecker, himmlisch schokoladig und einfach nur gut.

Saftiger Schokoladenkuchen Rezept einfach und schnell
  • Save

Kann man Zartbitterschokolade durch Vollmilchschokolade ersetzen?

Bei Schokoladen-Rezepten wie zum Beispiel meinen Brownies, bekomme ich sehr oft die Frage, ob Zartbitterschokolade auch durch Vollmilchschokolade ersetzt werden kann.

Theoretisch würde das gehen, aber praktisch ist es schwierig, weil Vollmilchschokolade einfach einen viel geringeren Kakaoanteil und dafür einen viel höheren Zuckeranteil hat. Das heißt also, dass ihr verschiedene Schokoladen nicht einfach so ersetzen könnt.

Das gilt generell für Backrezepte, weil das Endergebnis einfach ein ganz anderes sein würde. Ich nutze für meine Rezepte ganz normale, handelsübliche Zartbitterschokolade. Da könnt ihr hinten mal auf die Verpackung gucken. Die enthält meistens 50 – 55 % Kakaoanteil.

Saftiger Schokoladenkuchen Rezept einfach und schnell
  • Save

Dir gefallen solche schnellen Kuchenrezepte? Dann schau dir auch diese Leckereien an:

Ich freue mich wie immer über euer Feedback hier in den Kommentaren und auch über eure Fotos auf Instagram. Markiert mich da immer gerne, wenn ihr etwas nachmacht und es postet.

Meine Fotos kannst du dir gerne auch auf Pinterest abspeichern. Pinne sie dazu einfach auf eine passende Pinnwand und merke dir das Rezept so für später.

Vielleicht gefällt dir ja genau dieses Foto hier am besten:

Schokokuchen saftig, schokoladig und schnell
  • Save

Saftiger Schokokuchen - extra schokoladig, einfach, schnell

Saftiger Schokoladenkuchen Rezept einfach und schnell
  • Save
Sina
Diesen Schokokuchen liebt jeder Schokoladen-Fan. Er ist extrem schokoladig und saftig. Das Rezept kannst du einfach und schnell backen. ➥ Jetzt ausprobieren.
5 from 4 votes

Für Bewertung Sterne anklicken

Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gesamt 45 Min.
Portionen 1 Kuchen

Zutaten
  

Ganache / Schokocreme

Anleitungen
 

  • Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Zartbitterschokolade hacken und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen. Kurz abkühlen lassen.
  • Eier mit dem Zucker in eine Schüssel geben und schaumig schlagen, bis die Creme hell und fluffig wird. Mehl mit Backpulver sieben und zusammen mit dem Salz gut unterrühren. Zuletzt die abgekühlte Schoko-Butter-Masse unterrühren.
  • Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit etwas Butter einfetten. Teig hineinfüllen und für ca. 25 Minuten bei 160 Grad Umluft backen. Der Schokokuchen darf in der Mitte ruhig noch etwas “wackeln”, damit er schön saftig wird.
  • Für die Ganache die Schlagsahne aufkochen lassen, vom Herd nehmen und die Vollmilch-Schokoladenstücke gut unterrühren. Kurz abkühlen lassen und über dem Kuchen verteilen. Den Kuchen entweder abkühlen lassen oder noch lauwarm genießen.
  • Alternativ kann die Ganache auch im Kühlschrank auskühlen und als festere Creme über den abgekühlten Kuchen gestrichen werden.
Du hast das Rezept ausprobiert?Dann markiere mich mit @cuisinii auf Instagram
Schnell mal kochen - Feierabend!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Rezepte

Einfache Vanillekipferl

Einfache Vanillekipferl

Vanillekipferl - Omas einfaches RezeptZarte Vanillekipferl sind ein Klassiker unter den Weihnachtsplätzchen. Das einfache Vanillekipferl Rezept mit gemahlenen Mandeln schmeckt wie bei Oma.Über das einfache Vanillekipferl RezeptDer Teig für die...

mehr lesen
Omas Zimtsterne

Omas Zimtsterne

Omas Zimtsterne Rezept - ganz weich & einfach backenDieses leckere Zimtsterne Rezept schmeckt wie von Oma oder wie vom Bäcker. Die Plätzchen werden super weich, saftig und sind einfach zubereitet. Bei mir dürfen die Zimtsterne zur Weihnachtszeit nicht fehlen.©vikif...

mehr lesen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Hey, ich bin Sina

Schön, dass du da bist.

Mit meinen Rezepten möchte ich dich inspirieren selber zu backen und kochen. Hier auf meinem Blog und in meinen YouTube Videos zeige ich dir Schritt für Schritt wie einfach und schnell du leckeres Essen auf den Tisch zaubern kannst.

mehr zu mir…

Mein Kochbuch

Hol dir meine schnellen & einfachen Rezepte nach Hause!

Social Media

Rezept-Suche

Kategorien

Copy link
Powered by Social Snap