Kürbissuppe

 Über dieses Rezept

Der Herbst hat begonnen und es gibt wieder überall Kürbisse zu kaufen. Deshalb habe ich heute eine richtig leckere und cremige Kürbissuppe für euch. Das Rezept ist wieder mal super einfach und auch schnell gemacht. Ihr benötigt nur wenige Zutaten und könnt als vegane Variante auch die Creme Fraiche weglassen oder ersetzen und statt der Butter, Öl verwenden.

 Zutaten

Reicht für 3 – 4 Portionen

  • 500 g Kürbisfleisch (z.B. Hokkaido)
  • 300 g Kartoffeln (geschält)
  • 2 Schalotten oder Zwiebeln
  • 30 g Butter
  • 750 ml Wasser
  • 15 g Gemüsebrühe (ca. 3 TL)
  • 100 g Creme Fraiche (+ ca. 50 g zur Deko)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Cayennepfeffer

Außerdem benötigt ihr einen Pürierstab << meine Empfehlung.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Als Erstes müsst ihr euren Kürbis mit einem scharfen Messer halbieren. Seid hier vorsichtig, denn die Schale ist wirklich sehr hart. Anschließend könnt ihr den Kürbis mit einem Löffel ganz einfach aushöhlen. Nun muss das Kürbisfleisch in etwa gleich große Stücke zerkleinert werden. Bei diesem Hokkaido-Kürbis könnt ihr die Schale sogar mit essen. Ich habe sie allerdings entfernt, da die Kochzeit dadurch kürzer ist und die Kartoffeln und der Kürbis somit gleichzeitig gar sind. Für das Rezept habe ich die Hälfte eines mittelgroßen Hokkaido-Kürbis benötigt.

Schritt 2

Als nächstes schält ihr die Kartoffeln und schneidet diese ebenfalls in etwa gleich große Stücke wie den Kürbis. Als Letztes müssen noch die Schalotten oder Zwiebeln in grobe Stücke geschnitten werden.

Schritt 3

Dann erhitzt ihr die Butter in einem großen Topf auf hoher Stufe und dünstet darin die Schalotten an, bis sie glasig werden. Anschließend gebt ihr die Kürbis- und Kartoffelstücke hinzu, bratet diese kurz mit an und löscht die Zutaten dann mit dem Wasser ab. Die Gemüsebrühe unterrühren und die Suppe im Anschluss mit geschlossenem Deckel aufkochen lassen.

Schritt 4

Wenn die Suppe kocht, könnt ihr auf kleine Hitze stellen und die Zutaten noch weitere 5 – 8 Minuten garen lassen. Wenn die Kartoffeln und der Kürbis gar sind, könnt ihr den Herd ausschalten und den Topf vom Herd nehmen. Mit einem Pürierstab werden nun alle Zutaten cremig püriert, sodass keine Stücke mehr übrig sind.

Schritt 5

Dann stelle ich die Suppe nochmal zurück auf die noch warme Herdplatte und rühre die Creme Fraiche unter. Außerdem kommen je nach Geschmack noch ca. 1 TL Salz und 1 TL Cayennepfeffer hinzu. Alles gut verrühren. Zum Servieren nochmal etwas Creme Fraiche in die Mitte geben und leicht im Kreis verrühren.

Extra Farbkick

Für den extra Farbkick könnt ihr auch einen Teelöffel Kurkuma unter die Suppe rühren. So strahlt die besonders orange und erhält eine zusätzliche angenehme Würze. 

Videoanleitung

Wer steckt hinter dem Rezept

„Mit meinen Rezepten möchte ich dich inspirieren selber zu backen und kochen. In meinen YouTube Videos zeige ich dir Schritt für Schritt wie einfach und schnell du leckeres Essen auf den Tisch zaubern kannst.“

Deine Sina

Mehr Rezepte

Immun Power Smoothie | mit Ingwer & Kurkuma

Smoothie Über dieses RezeptDa momentan wieder Erkältungszeit ist, dachte ich es ist mal an der Zeit euch meinen Lieblings-Smoothie zu zeigen. Ich nenne ihn liebevoll Immun-Power-Smoothie, da jede Menge Vitamine enthalten sind und zwei besondere Zutaten, die mir...

mehr lesen

Knoblauch-Chili-Öl selber machen | Schnelles Rezept

Knoblauch Chili Öl Über dieses RezeptFür dieses leckere Knoblauch-Chili-Öl benötigt ihr - wie der Name schon sagt - nur drei Zutaten. Es ist super schnell und einfach hergestellt und eignet sich ideal zum Braten bei niedriger bis mittlerer Temperatur. ZutatenFür ca....

mehr lesen

Sauce Hollandaise Rezept | einfach selber machen

Sauce Hollandaise Über dieses RezeptDiese leckere Sauce Hollandaise wird euch garantiert gelingen und passt super zur Spargelzeit. Ich erkläre euch, worauf ihr beim Herstellen achten müsst und gebe euch noch einen kleinen Tipp, wie ihr die Sauce länger warm halten...

mehr lesen

Bleib auf dem neuesten Stand

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Das ist kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Newsletter

* Pflichtfelder