Home 5 Rezepte 5 Süßes Gebäck 5 Omas Zimtsterne

Omas Zimtsterne Rezept – ganz weich & einfach backen

Dieses leckere Zimtsterne Rezept schmeckt wie von Oma oder wie vom Bäcker. Die Plätzchen werden super weich, saftig und sind einfach zubereitet. Bei mir dürfen die Zimtsterne zur Weihnachtszeit nicht fehlen.
  • Save

von | 15. Sep 2022

Omas Zimtsterne Rezept - ganz weich und einfach backen
  • Save

©vikif via Canva.com

Über Omas einfaches Zimtsterne Rezept

Zur Weihnachtszeit sind die leckeren Zimtsterne bei mir ein Muss. Neben Plätzchenteig zum Ausstechen, Schneeflocken Plätzchen und Heidesand Plätzchen, sehen die weichen und saftigen Zimtsterne mit ihrer weißen Haube einfach wunderschön aus.

Für das einfache Rezept brauchst du nur gemahlene Mandeln und Haselnüsse, Eier, Puderzucker, Zimt und etwas Zitronensaft. Kaum zu glauben oder?

Die Zubereitung geht kinderleicht und schnell von der Hand, damit dir die Zimtsterne garantiert gelingen. Sie sollen ja schließlich wie von Oma oder so lecker und weich wie beim Bäcker schmecken.

Zimtsterne backen – so einfach geht’s:

1. Schritt

Als Erstes stellt ihr eine Eiweiß-Puderzucker Masse her. Dazu müsst ihr die beiden Eier trennen, da ihr nur das Eiweiß benötigt.

Das Eiweiß der beiden Eier gebt ihr nun zusammen mit dem Puderzucker in ein hohes Rührgefäß. Mit einer Küchenmaschine mixt ihr beide Zutaten nun solange auf höchster Stufe, bis ihr einen dicken cremigen Zuckerguss erhaltet. Das kann bis zu 2 Minuten dauern.

Anschließend gebt ihr ca. 2/3 der Masse in eine andere große Rührschüssel und packt die restlichen 1/3 bei Seite. Damit werden später die Zimtsterne bestrichen.

2. Schritt

In die große Rührschüssel gebt ihr einen großen Spritzer Zitronensaft, ca. 1 TL Zimt, die gemahlenen Mandeln und ca. 150 g der gemahlenen Haselnüsse. Die restlichen Haselnüsse benötigt ihr noch zum Ausrollen des Teiges.

Alle Zutaten gut miteinander vermengen. Dafür könnt ihr ruhig eure Hände zur Hilfe nehmen.

Wenn ihr alles gut verknetet habt und die Konsistenz noch nicht so wie bei mir im Video ist, dann könnt ihr entweder noch etwas von dem Guss untermischen, sofern der Teig zu bröselig ist.

Andernfalls könnt ihr noch einige Haselnüsse hinzugeben, wenn der Teig noch zu klebrig sein sollte.

3. Schritt

Jetzt geht es ans Ausrollen. Hierzu habe ich mir eine Silikonmatte untergelegt, damit der Teig nicht anklebt und sich leichter ausrollen lässt.

Zum Ausrollen gebt ihr einen Teil der aufbewahrten Haselnüsse auf eure Arbeitsfläche und rollt den Teig darauf aus. Damit der Teig auch nicht an dem Teigroller kleben bleibt, könnt ihr euch ein Stück Backpapier zur Hilfe nehmen und dieses über den Teig legen.

Der Teig sollte ca. 1 cm dick ausgerollt werden. Anschließend stecht ihr mit einer Sternform eure Zimtsterne aus. Macht das schön vorsichtig, da der Teig durch die ganzen Nüsse eine eher bröselige Konsistenz hat.

Die Zimtsterne dann vorsichtig aus der Form lösen und erstmal zur Seite packen.

4. Schritt

Nun nehmt ihr euch den restlichen Zuckerguss und bestreicht damit die Zimtsterne. Hierzu könnt ihr euch einen kleinen Silikon-Backpinsel zur Hilfe nehmen.

Die Zimtsterne kommen dann nach und nach auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Den übrig gebliebenen Teig knetet ihr dann nochmal zusammen und stecht aus diesem solange wieder Sterne aus, bis dieser fast alle ist.

Wenn es sich nicht mehr lohnt den Teig auszurollen könnt ihr aus dem Rest auch kleine Kugeln machen, die ihr etwas platt drückt.

5. Schritt

Die Zimtsterne werden bei 150°C Umluft für ca. 10 – 12 Minuten gebacken.

Schaut am besten immer wieder nach, da die Zimtsterne eine weiße Haube behalten sollen. Fertig sind sie, wenn die Glasur fest ist und der Boden auch etwas ausgehärtet ist.

Omas Zimtsterne Rezept - ganz weich und einfach backen
  • Save

©vikif via Canva.com

Dir gefallen solche einfachen Weihnachtsrezepte? Dann schau dir auch diese Leckereien an:

Ich freue mich über dein Feedback hier in den Kommentaren. Speicher dir das Rezept auch gerne auf Pinterest ab.

Blumenkohl Auflauf - einfach, vegetarisch & low carb - Pin
  • Save

Omas Zimtsterne Rezept - ganz weich & einfach backen

Omas Zimtsterne Rezept - ganz weich und einfach backen
  • Save
Sina
Dieses leckere Zimtsterne Rezept schmeckt wie von Oma oder wie vom Bäcker. Die Plätzchen werden super weich, saftig und sind einfach zubereitet.
5 from 9 votes

Für Bewertung Sterne anklicken

Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gesamt 25 Min.
Portionen 25 Kekse

Zutaten
 

  • 200 g Puderzucker
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 200 g gemahlene Haselnüsse
  • 2 Eier (davon nur das Eiweiß)
  • 1 TL Zimt *
  • etwas Zironensaft

Anleitungen
 

  • Die Eier trennen. Das Eiweiß zusammen mit dem Puderzucker mit einer Küchenmaschine zu einem dicken Guss mixen (1 - 2 Minuten). 1/3 der Masse herausnehmen und für das Bestreichen der Zimtsterne aufbewahren.
  • Zum restlichen Guss einen großen Spritzer Zitronensaft, den Zimt und die gemahlenen Mandeln sowie 150 g der Haselnüsse geben. Alles gut miteinander verkneten (am besten mit den Händen).
  • Die restlichen Haselnüsse auf die Arbeitsfläche oder eine Silikonmatte legen und darauf den Teig ca. 1 cm dick ausrollen. Dazu am besten Backpapier über den Teig legen, damit nichts anklebt. Mit einer Sternform nun vorsichtig die Zimtsterne ausstechen. Übrig gebliebenen Teig zusammenkneten und wieder ausrollen.
  • Den übrigen Guss mit einem Backpinsel auf die Zimtsterne streichen.
  • Auf einem mit Backpapier augelegten Backblech bei 150 Grad Umluft für 10 - 12 Minuten backen. Immer wieder nachschauen, da die Zimtsterne eine weiße Haube behalten sollen.
Hol dir meine Rezepte nach HauseJetzt mein Kochbuch sichern!

Sichere dir hier mein Kochbuch!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Rezepte

Quark-Öl-Teig

Quark-Öl-Teig

Quark-Öl-Teig (süßes & einfaches Grundrezept)Dieser einfache und schnell zubereitete Quark-Öl-Teig ist die beste Grundlage für süßes Gebäck, dass ohne Hefe auskommen soll. Du benötigst nur wenige Zutaten und kannst direkt ohne Ruhezeit mit dem Backen...

mehr lesen
Karottenkuchen Rezept

Karottenkuchen Rezept

Karottenkuchen mit Frischkäse-Frosting (Bestes Rezept zu Ostern)Dieser Karottenkuchen ist super saftig! Zusammen mit dem cremigen Frosting aus Frischkäse schmeckt der Kuchen einfach nur genial. Nicht nur zu Ostern ein tolles Rezept. Die Walnüsse können übrigens auch...

mehr lesen
Quarkhasen

Quarkhasen

Osterhasen backen - aus Quark-Öl-Teig (Quarkhasen)Diese super süßen Osterhasen kannst du aus meinem einfachen Quark-Öl-Teig backen. Das Teig-Rezept ist in nur 10 Minuten zubereitet. Ausstechen, backen und fertig. Die Quarkhasen sind von außen knusprig und von innen so...

mehr lesen

1 Kommentar

  1. Laura

    5 stars
    Über die Weihnachtszeit freue ich mich immer besonders;)

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept




Copy link
Powered by Social Snap