Kategorien: Frühstück | Gesundes

Smoothie

 Über dieses Rezept

Da momentan wieder Erkältungszeit ist, dachte ich es ist mal an der Zeit euch meinen Lieblings-Smoothie zu zeigen. Ich nenne ihn liebevoll Immun-Power-Smoothie, da jede Menge Vitamine enthalten sind und zwei besondere Zutaten, die mir persönlich immer sehr gut über eine Erkältung hinweg helfen. Bei den beiden Zutaten handelt es sich um Ingwer und Kurkuma.

 Zutaten

Für 1 Portion

  • 1 Banane
  • 1 Orange
  • 1 Zitrone
  • 50 g Erdbeeren (tiefgefroren)
  • 50 g Mango (tiefgefroren)
  • 1 TL – 1 EL frischen Ingwer
  • 1/2 TL – 1 TL Kurkuma-Pulver

Du möchtest die „Power-Zutaten“ in getrockneter Form immer vorrätig haben? Dann kann ich dir dieses Gewürz für „Goldene Milch“ empfehlen:

Amazon-Link

 

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Als Erstes werden die Orange sowie die Zitrone halbiert und der Saft ausgepresst. Wenn ihr den sauren Geschmack nicht so gerne mögt, dann nehmt am besten nur den Saft einer halben Zitrone. Aber glaubt mir: am Ende schmeckt es mit den anderen Zutaten zusammen so süß-sauer mega gut!

Schritt 2

Als Nächstes wird der frische Ingwer geschält. Das kann man mit einem Messer machen oder mit einem Teelöffel. Mit dem Teelöffel könnt ihr die Schale ganz einfach abschaben und schneidet nicht so unnötig viel weg, wie mit dem Messer. Nun wird der Ingwer in Scheiben und anschließend in Würfel geschnitten. Wenn ihr einen starken Mixer habt, dann könnt ihr euch diesen Schritt sparen. Beim Ingwer gilt ebenso wie bei der Zitrone: wenn ihr den Ingwer nicht so gerne mögt, dann gebt erstmal nur einen Teelöffel hinzu, ansonsten bis zu einem Esslöffel. Dann werdet ihr aber ordentlich eingeheizt 😀

Schritt 3

Jetzt kommen alle Zutaten in den Mixer. Die Banane, die gefrorenen Erdbeeren und die gefrorene Mango, das Kurkuma-Pulver, der Ingwer und zum Schluss der frisch gepresste Orangen-Zitronen-Saft. Beim Kurkuma könnt ihr euch auch herantasten. Ich mag den Geschmack und nehme daher einen gestrichenen Teelöffel. Wenn euch der Geschmack zu intensiv ist, nehmt ihr lieber nur einen halben Teelöffel vom Pulver.

Schritt 4

Alles im Mixer cremig mixen. Umso besser euer Mixer ist, desto cremiger wird der Smoothie natürlich.

Ingwer & Kurkuma

Die beiden sind unter anderem dafür bekannt, dass sie entzündungshemmend, antibakteriell und schmerzstillend wirken. Außerdem wärmen sie einen von innen so richtig schön durch.

Du möchtest die „Power-Zutaten“ in getrockneter Form immer vorrätig haben? Dann kann ich dir dieses Gewürz für „Goldene Milch“ empfehlen:

Amazon-Link

Videoanleitung

Sichere dir hier mein Kochbuch!

Über die Autorin

Ich bin Sina – die Gründerin von CUISINI und 📚 Kochbuchautorin. Seit 2015 teile ich meine schnellen Feierabendrezepte und leckeren Backideen, um deinen Alltag zu versüßen. Meine Rezepte sind mehrfach getestet und die Anleitungen gelingsicher, damit deine Freude beim Kochen und Backen garantiert ist.

mehr

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Rezepte

Buttermilch Pancakes

Buttermilch Pancakes

Buttermilch-Pancakes - einfach & fluffig Diese Buttermilch-Pancakes musst du probieren. Denn sie sind ganz einfach selbst gemacht und werden super fluffig. Perfekt für dein Sonntagsfrühstück!Über meine Buttermilch-PancakesMit meinen...

mehr lesen
Thunfischsalat

Thunfischsalat

Thunfischsalat - einfach & schnell Der beste Thunfischsalat – einfach, schnell und ohne Mayo! Mit frischen Zutaten und Dressing nach Omas Rezept. Perfekt als leichtes Gericht oder Vorspeise.Warum du den einfachen Thunfischsalat lieben wirst...

mehr lesen
Avocado-Salat

Avocado-Salat

Avocado-Salat mit Feta & TomatenDiesen leckeren Avocado-Tomaten-Salat mit Feta kannst du ganz einfach und schnell selber machen! Ein Salat, der gesund und richtig schön cremig ist.Einfacher Avocado-Tomaten-SalatFür den cremigen Avocadosalat...

mehr lesen

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert