Hähnchen Auflauf mit Paprika & Schmand-Soße

Mein Hähnchen Auflauf mit Paprika ist ganz einfach gemacht und somit das perfekte Essen nach einem stressigen Tag. Die praktische Soße muss nicht vorgekocht werden, sondern wird direkt in der Auflaufform angerührt. Bei diesem Auflauf treffen cremige Soße und knackiges Gemüse auf zarte Hähnchenbrust.

von | 3. Jun 2023

Zutaten für den leckeren Hähnchen Auflauf

Für meinen leckeren Hähnchen Auflauf brauchst du neben Hähnchen noch Zutaten für die Soße und Paprika oder anderes Gemüse deiner Wahl. Als Variation eignen sich auch Brokkoli, Blumenkohl, Erbsen, Möhren oder Pilze.

  • Hähnchenbrustfilets
  • rote Paprika
  • rote Zwiebel
  • Lauchzwiebel
  • Gouda, gerieben
  • Schmand
  • Tomatenmark
  • Gemüsebrühe
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver (edelsüß & rosenscharf)

Backzeit vom Hähnchen Auflauf

Die Backzeit vom Hähnchen Auflauf hängt von der Größe der Hähnchenbrust ab. Jede Hähnchenbrust sollte 200 – 300 g wiegen. Dann ist sie bei 180 Grad Umluft nach 30 – 40 Minuten gar.

Wenn dir mein Hähnchen Auflauf gefällt, dann wirst du auch diese Rezepte lieben:

 

Ich freue mich über dein Feedback hier in den Kommentaren. Speicher dir das Rezept auch gerne auf Pinterest ab.

Schoko Muffins Pin

Hähnchen Auflauf mit Paprika & Schmand-Soße

Einfacher Hähnchen Auflauf mit Paprika, cremiger Schmand-Soße und zarter Hähnchenbrust. Dieses Rezept musst du probieren!
(49)

Für Bewertung Sterne anklicken

Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Gesamt 40 Minuten
Portionen 2 Portionen

Enthält Affiliate Links *

Zutaten
 

Schmand-Soße

  • 1 Becher Schmand
  • 100 ml Wasser
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Gemüsebrühe *
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Paprika rosenscharf

Hauptzutaten

  • 2 Hähnchenbrustfilets (je ca. 200 g)
  • 1 Prise Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
  • 1 Paprika (rot)
  • 1 Zwiebel (rot)
  • 1 Lauchzwiebel
  • 100 g Gouda (gerieben)

Anleitungen
 

  • Die Paprika waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Dazu viertel ich die Paprika vorab. Die Zwiebel halbieren und in dünne Streifen schneiden. Den Knoblauch hacken oder pressen und die Lauchzwiebel in Ringe schneiden.
  • Für die Soße Schmand, Wasser, Tomatenmark, Gemüsebrühe und den gehackten Knoblauch direkt in der Auflaufform verrühren. Mit den Gewürzen abschmecken.
  • Die Hähnchenbrustfilets waschen und trocken tupfen. Im Anschluss von beiden Seiten mit je einer Prise Salz, Pfeffer und Paprika edelsüß würzen. Das Hähnchen mit in die Auflaufform legen und darüber das Gemüse, also die Paprika und die beiden Zwiebelsorten verteilen. Zuletzt den geriebenen Gouda über dem Auflauf verteilen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Umluft für ca. 30 - 40 Minuten backen. Die Backzeit hängt von der Größe der Hähnchenbrust ab. Das Hähnchen muss am Ende durch sein und der Käse knusprig braun.
  • Zu dem leckeren Auflauf serviere ich am liebsten Basmatireis.
Rezept ausprobiert?Schreib mir wie es war!

Sichere dir hier mein Kochbuch!

Über die Autorin

Ich bin Sina – die Gründerin von CUISINI und 📚 Kochbuchautorin. Seit 2015 teile ich meine schnellen Feierabendrezepte und leckeren Backideen, um deinen Alltag zu versüßen. Meine Rezepte sind mehrfach getestet und die Anleitungen gelingsicher, damit deine Freude beim Kochen und Backen garantiert ist.

mehr

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Rezepte

Buttermilch Pancakes

Buttermilch Pancakes

Buttermilch-Pancakes - einfach & fluffig Diese Buttermilch-Pancakes musst du probieren. Denn sie sind ganz einfach selbst gemacht und werden super fluffig. Perfekt für dein Sonntagsfrühstück!Über meine Buttermilch-PancakesMit meinen...

mehr lesen
Thunfischsalat

Thunfischsalat

Thunfischsalat - einfach & schnell Der beste Thunfischsalat – einfach, schnell und ohne Mayo! Mit frischen Zutaten und Dressing nach Omas Rezept. Perfekt als leichtes Gericht oder Vorspeise.Warum du den einfachen Thunfischsalat lieben wirst...

mehr lesen
Köttbullar

Köttbullar

Köttbullar - das schwedische OriginalDiese Köttbullar in cremiger Soße sind einfach gemacht und sooo lecker. Mit meinem Rezept gelingen dir die schwedischen Hackbällchen wie im Original. Ich empfehle als Beilage ganz klassisch Kartoffelpüree und...

mehr lesen

Kommentare

10 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Das 2. megageile Gericht das ich auf deiner Seite probiert habe. Die Soße einfach klasse nur leider hatte ich kein GLück mit dem Gargrad der Hähnchenbrust. Werde beim nächsten mal Hähnchensteaks draus machen dann ist es für den Garpunkt einfacher. Aber ansonsten einfach mega !!!!

    Antworten
  2. 5 Sterne
    Super lecker

    Antworten
  3. 5 Sterne
    Hat hervorragend geschmeckt. Meine Gäste waren begeistert.
    Nur mit den vorgegebenen Zeiten, Vorbereitung und Zubereitung
    bedarf es für Anfänger einen kräftigen Zeitzuschlag.

    Antworten
    • Hallo Juergen, vielen Dank für deine tolle Rückmeldung 🙂 Das freut mich sehr zu hören! Danke auch für die Rückmeldung zu den Zeitangaben. Das werde ich einmal prüfen und ggf. korrigieren. Liebste Grüße, Sina

  4. 5 Sterne
    Es schmeckt sehr gut und ich kann es nur empfehlen. Statt Zwiebeln habe ich Lauchzwiebeln verwendet. Sehr lecker 😋

    Antworten
    • Vielen Dank für deine Rückmeldung, Katrin 🙂 Das freut mich sehr! Liebste Grüße, Sina

  5. Hallo, ich habe gestern das Rezept ausprobiert 🙂 sehr lecker! Habe es aber noch abgewandelt und Brokkoli, ein paar braune Champignons hinzugefügt, dafür aber die Lauchzwiebel weggelassen. Habe auch keine Gemüsebrühe verwendet, weil ich natürliche, also die vorhandenen Aromen bevorzuge. Habe noch mit Thymian gewürzt. Hat in der Vorbereitung bei mir länger als 10min gedauert 😉
    Danke für den leckeren Tipp!

    Antworten
    • Hey Lisa, das klingt super lecker! 🙂 Vielen Dank für deine Rückmeldung. Ganz liebe Grüße, Sina

    • 5 Sterne
      Gut und verständlich ❤️

    • 4 Sterne
      Wir wollen es nun zum 2. Mal kochen, nun aber meine Frage ob man es am Abend vorher vorbereiten kann um es dann am nächsten Tag nur noch in den Ofen zu schieben. Der Tag ist so vollgestopft, daß wäre eine kleine Zeitersparnis.
      Lg

      PS, seeeehr lecker ❤️

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept