Gebackene Banane

 Über dieses Rezept

Mit diesem Rezept könnt ihr euch ganz einfach gebackene Banane wie vom Chinesen selber machen. Der Teig ist ohne Ei und kann mit Dinkelmehl oder auch anderem Mehl hergestellt werden. Zum Ausbacken nutze ich eine Pfanne, sodass ihr keine Fritteuse benötigt. Ich liebe meine gebackene Banane mit extra viel Honig und einigen Mandelblättchen. Und ihr?

 Zutaten

Reicht für 2 Portionen

  • 2 Bananen, reif
  • 75 g Mehl (hier: helles Dinkelmehl)
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 80 g Milch
  • ggf. 10 – 20 g Wasser
  • Öl zum Ausbacken
  • Honig nach Geschmack
  • ggf. Mandeln (gehobelt oder gehackt)

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Als Erstes gebt ihr die Milch in eine kleine Schüssel. Dazu kommt der Vanillezucker, erstmal die Hälfte des Mehls, Backpulver und Salz. Alles gut miteinander vermengen und dann kann das restliche Mehl untergerührt werden.

Je nachdem welches Mehl ihr verwendet und wie dick ihr eure Banane mit dem Teig ummanteln wollt, könnt ihr noch 10 – 20 g Wasser hinzugeben. Mit 10 g Wasser war mein Teig perfekt, um die Banane mit extra viel Teig zu ummanteln. Da ich die Teigschicht aber lieber etwas dünner mag, habe ich noch das restliche Wasser hinzugegeben. Dann ist der Teig schön klebrig, aber etwas dünner.

Schritt 2

Nun könnt ihr die Bananen von ihrer Schale befreien und diese in etwa gleich große Stücke schneiden. Dann kann jede Banane einzeln durch den Teig gezogen werden oder ihr gebt einfach alle Stücke mit in die Schüssel und rührt alles gut unter.

Schritt 3

In eine Pfanne kommt soviel Öl, dass der Boden überall leicht bedeckt ist. Das Öl wird auf mittlerer Stufe erhitzt. Dann könnt ihr schonmal zwei Küchentücher in eine Schale legen, damit die Bananen später kurz abtropfen können.

Wenn das Öl heiß ist, gebt ihr nach und nach die Hälfte der Bananen in die Pfanne. Wichtig ist, dass ihr den Herd auf mittlere bis niedrige Stufe stellt, damit euch der Teig nicht verbrennt. Wenn die Bananen von der einen Seite goldbraun gebacken sind, könnt ihr sie vorsichtig wenden und im Anschluss auch nochmal etwas auf die Seite drehen, sodass sie rundherum gebacken werden.

Schritt 4

Nun kommen die Bananen in die Schüssel, wo das Küchentuch das überschüssige Fett aufnehmen kann. Mit der zweiten Ladung Bananen macht ihr dann nochmal genau das gleiche.

Schritt 5

Die Bananen solltet ihr sofort genießen damit sie noch schön warm und knusprig sind. Ich liebe meine gebackenen Bananen mit viel Honig und einigen Mandelblättchen. Die beiden Zutaten gebt ihr dann zum Schluss über eure warmen Bananen.

Braune Bananen? Bloß nicht in den Müll!

Zugegeben, gepunktete oder gar braune Bananen sind nicht so mein Favorit, wenn es darum geht sie einfach so zu essen. Allerdings sind solch reife Bananen besonders süß und lassen sich ideal zum Backen verwenden. Falls ihr gerade keine Verwendung habt, könnt ihr die Bananen auch von der Schale befreien, in Stücke brechen und einfrieren. So habt ihr eine tolle Basis für euren nächsten Smoothie oder leckeres Bananeneis.

Videoanleitung

Wer steckt hinter dem Rezept

„Mit meinen Rezepten möchte ich dich inspirieren selber zu backen und kochen. In meinen YouTube Videos zeige ich dir Schritt für Schritt wie einfach und schnell du leckeres Essen auf den Tisch zaubern kannst.“

Deine Sina

Mehr Rezepte

Kaiserschmarrn Rezept | einfach & schnell

Über dieses RezeptKaiserschmarrn ist so einfach und schnell in der Pfanne zubereitet. Mit diesem Rezept gelingt er euch garantiert! Statt Rosinen verwende ich Mandelsplitter - fühlt euch hier aber frei :-)ZutatenFür 2 Portionen 150 g Mehl 20 g Zucker 1 Päckchen...

mehr lesen

Erdbeersauce | Einfache Soße für Eis & Co.

Über dieses RezeptDiese fruchtig leckere Erdbeersauce könnt ihr schnell und einfach aus gefrorenen Erdbeeren selber machen. Natürlich könnt ihr auch andere Beeren nutzen oder in der Erdbeersaison die Sauce aus frischen Erdbeeren herstellen. Die Erdbeersauce passt...

mehr lesen

Bleib auf dem neuesten Stand

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Das ist kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Newsletter

* Pflichtfelder