Basmati Bowl

 Über dieses Rezept

Das Rezept zu dieser leckeren Basmati Bowl habe ich aus der neuen Tasty Box von Reishunger nachgekocht. In der Tasty Box findet ihr die Reissorten und Gewürze für 3 leckere und einfache Rezepte. Ganz nach meinem Geschmack.


 Zutaten

Reicht für 2 Portionen

  • 200 g Basmati Reis (Reishunger Tasty Box)
  • 5 g Gewürzmischung Indischer Reismix (Reishunger Tasty Box)
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 Paprika
  • 5 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote oder Peperoni
  • 2 Eier
  • 1/2 Bund Petersilie
  • 80 g geröstete Cashews
  • etwas Öl
  • etwas Sojasauce
  • Salz und Pfeffer

Dieses Rezept habe ich in Kooperation mit Reishunger 1 zu 1 aus der Tasty Box nachgekocht. Diese Box enthält 3 leckere Rezepte und die passenden Reissorten und Gewürze dazu.

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Als Erstes gebt ihr den Reis in einen Kochtopf und wascht ihn zwei mal gründlich durch.
Dann kommt die 1,5-fache Menge an Wasser und eine Prise Salz hinzu.

Nun gebt ihr den Gewürz-Mix aus der Tasty Box in ein Tee-Ei oder einen Teebeutel und tackert diesen zu, damit ihr die Gewürze hinterher nicht heraus sammeln müsst.

Den Herd auf höchste Stufe stellen und sobald das Reiswasser kocht, auf mittlere Stufe schalten. Der Reis wird nun für ca. 20 Minuten ohne Deckel köcheln gelassen, bis kein Wasser mehr übrig ist. Schaltet am Ende ggf. auf niedrige Stufe, damit der Reis nicht anbrennt.

Schritt 2

In der Zwischenzeit könnt ihr den Knoblauch fein hacken oder ihn durch eine Knoblauchpresse drücken und die Chilischote bzw. Peperoni ebenfalls fein hacken. Ich habe hier eine milde Peperoni genommen, weil es mir ansonsten zu scharf wird.

Die Schalotten werden in Ringe geschnitten. Die Paprika und die Zuckerschoten werden gewürfelt.

Schritt 3

Wenn der Reis fertig gekocht ist, darf er ruhig noch leicht knackig sein, weil wir ihn gleich noch anbraten. Jetzt könnt ihr einfach das Tee-Ei mit den Gewürzen drin entfernen und den Reis etwas auflockern.

Schritt 4

In eine Pfanne gebt ihr das Öl und erhitzt dieses auf höchster Stufe. Darin bratet ihr nun das komplette Gemüse an, bis die Zwiebeln glasig sind. Dann kommt der Reis mit hinzu und wird kurz untergemischt. Darüber schlagt ihr die Eier auf, rührt sie gut unter und bratet den Reis nun solange, bis er leicht knusprig wird. Mit Salz, Pfeffer und der Sojasauce abschmecken.

Schritt 5

Auf zwei Schüsseln verteilen und dann die Cashews kurz in der noch heißen Pfanne anrösten oder wenn ihr, so wie ich, schon geröstete Cashews gekauft habt, diese kurz mit in der Pfanne geben oder einfach über die Bowl streuen.

Wenn ihr Petersilie mögt, diese noch hacken und ebenfalls über die Bowl geben.

Ein weiteres Rezept aus der Tasty Box

Hier geht’s zur leckeren Milchreis Bowl >> Rezept

Videoanleitung

Sichere dir hier mein Kochbuch!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Rezepte

Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf

Rosenkohlauflauf - mit Kartoffeln & Käse, so einfachLeckerer Rosenkohlauflauf mit Kartoffeln und Käse, der so einfach gemacht ist. Dank Vorkochen ist das Rezept schnell fertig und dabei sogar vegetarisch.Über meinen Rosenkohlauflauf mit...

mehr lesen
Blumenkohlauflauf

Blumenkohlauflauf

Blumenkohlauflauf - vegetarisch & knusprig mit Käse überbackenMein Blumenkohlauflauf ist vegetarisch, low carb und besonders einfach gemacht. Das schnelle Gratin wird mit Bechamelsauce zubereitet und mit Käse knusprig überbacken. Für mich ist es das beste Rezept...

mehr lesen
Brokkoli-Suppe

Brokkoli-Suppe

Brokkoli-Suppe mit Kartoffeln - cremig & einfachCremige Brokkoli-Suppe mit Kartoffeln und Sahne, die ganz einfach und schnell zubereitet ist. Aus wenigen Zutaten zauberst du eine leckere und gesunde Suppe.Über die Brokkoli-SuppeBrokkoli-Suppe mit...

mehr lesen

1 Kommentar

  1. Das Rezept aus der Box ist ja wirklich klasse 🙂 Danke für den Post, muss ich auf jeden Fall auch mal nachmachen! Sowas ist ja ideal, um über den Tellerrand zu schauen und sich inspirieren zu lassen 🙂 Liebe Grüße aus Meran!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert