so einfach

Brotsalat

Brotsalat Rezept ganz einfach

von | 9. Mai 2024

Meinen Brotsalat kannst du ganz einfach und blitzschnell in 15 Minuten zubereiten! Knusprige Croûtons, Tomate und ein fixes Dressing machen den italienischen Salat aus.

(1)
Direkt zum Rezept

Italienischer Brotsalat einfach gemacht

Ich liebe diesen einfachen Brotsalat! Vor allem im Sommer, denn er vereint frisches und knackiges Gemüse mit knusprigem Brot. Er macht dich satt, aber mit einem guten Gefühl. Was gibt’s besseres?

Für den original italienischen Salat wird Ciabatta und gutes Olivenöl verwendet. Du darfst hier aber natürlich ganz nach deinem Geschmack variieren.

Brokkoli-Suppe mit Kartoffeln - cremig und einfach

Zutaten für einfachen Brotsalat

Für die Brotstücke brauchst du Ciabatta, Öl zum Anrösten, Knoblauch und Salz. Der Salat besteht ansonsten nur aus reifen, großen Tomaten, Gurke, roten Zwiebel und frischen Basilikumblättern.

Das schnelle Dressing wird ganz einfach aus Aceto Balsamico, Öl, Honig (alternativ Agavendicksaft oder Zucker) sowie Salz und Pfeffer zusammengerührt. Eine gepresste oder gehackte Knoblauchzehe verfeinert das Dressing, macht den Salat aber auch scharf. Nur was für Knobi-Liebhaber! 😉

Kürbisrisotto mit Hokkaido - einfach und cremig

Alternativen und Ergänzungen

Ciabatta kannst du auch durch andere Weißbrote wie Baguette ersetzen. Ich nutze gerne Ciabatta zum Aufbacken, da man es gut auf Vorrat halten kann. Du kannst aber auch ein frisches Brot vom Bäcker verwenden oder sogar ein altes Brot nehmen. Perfekt zur Resteverwertung!

Öl nutzt du je nach Geschmack. Für ein italienisches Flair ist Olivenöl unverzichtbar. Wenn du es etwas neutraler magst, verwende Raps- oder Sonnenblumenöl.

Ergänzen kannst du den Brotsalat auch mit Rucola, getrockneten Tomaten und/oder Pinienkernen, wenn du es noch mediterraner magst.

Kürbisrisotto mit Hokkaido - einfach und cremig

Wird der Brotsalat durch das Dressing matschig?

Damit du das beste Geschmackserlebnis hast, empfehle ich dir, das Brot immer frisch anzurösten und erst kurz vor dem Servieren unter den Salat zu mischen. So bleibt es garantiert knusprig.

Kürbisrisotto mit Hokkaido - einfach und cremig

Lass dir meinen Brotsalat schmecken und schau dir für ein anderes Mal auch gerne meinen leckeren Gnocchi-Salat an. Ebenfalls mit Brot aus der Pfanne kommt mein Caesar-Salat daher (ist übrigens mein Lieblingssalat).

Ich freue mich über dein Feedback hier in den Kommentaren. Speicher dir das Rezept auch gerne auf Pinterest ab.

Brotsalat - ganz einfach & schnell

Meinen Brotsalat kannst du ganz einfach und blitzschnell zubereiten! Knusprige Croûtons, Tomate und ein fixes Dressing machen den italienischen Salat aus.
(1)

Für Bewertung Sterne anklicken

Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Enthält Affiliate Links *

Kochutensilien

  • 1 Salatschüssel
  • 1 Große Pfanne

Zutaten
 

Brotsalat

  • 1 Ciabatta - á 300 g zum Aufbacken oder vom Bäcker
  • 3 EL Öl zum Anrösten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • etwas Salz
  • 500 g Tomaten - große
  • 1 Gurke
  • 1 rote Zwiebel - optional
  • etwas Basilikum - frische Blätter

Dressing

  • 3 EL Öl
  • 2 EL Aceto Balsamico - milder, dunkler Essig
  • 1 TL Honig - alternativ Agavendicksaft oder Zucker
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen
 

  • Ciabatta in dicke Scheiben schneiden und grob würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Brotwürfel auf mittlerer Hitze knusprig braun rösten. Zum Schluss den Herd ausschalten, eine gepresste Zehe Knoblauch hinzugeben und kurz mit der Resthitze untermengen. Mit etwas Salz abschmecken und auskühlen lassen.
  • Währenddessen die Tomaten halbieren, Strunk entfernen und grob würfeln. Gurke längs vierteln und ebenfalls in grobe Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in feine halbe Ringe schneiden. Alles in eine große Schüssel geben.
  • Dressing aus Öl, Balsamico-Essig, Honig, einer guten Prise Salz und Pfeffer anrühren. Abschmecken.
    Sinas Tipp: Wer Knoblauch liebt, kann auch noch eine Zehe dazu pressen. Aber Achtung: Roh ist er besonders scharf und atemberaubend 😉
  • Das Dressing mit in die Schüssel zum Gemüse geben, alles gut miteinander verrühren und etwas ziehen lassen.
  • Erst zum Servieren das Brot mit dem Salat vermengen, damit es knusprig bleibt. Mit Basilikumblättern toppen (ggf. welche untermischen).

Notizen

Die Menge reicht für 4 - 6 Beilagen-Portionen und 2 - 3 Haupt-Portionen.
Rezept ausprobiert?Schreib mir wie es war!
Sichere dir hier mein Kochbuch!

Sichere dir hier mein Kochbuch!

Über die Autorin

Ich bin Sina – die Gründerin von CUISINI und 📚 Kochbuchautorin. Seit 2015 teile ich meine schnellen Feierabendrezepte und leckeren Backideen, um deinen Alltag zu versüßen. Meine Rezepte sind mehrfach getestet und die Anleitungen gelingsicher, damit deine Freude beim Kochen und Backen garantiert ist.

mehr

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Mehr Rezepte

Avocado-Salat

Avocado-Salat

Avocado-Salat mit Feta & TomatenDiesen leckeren Avocado-Tomaten-Salat mit Feta kannst du ganz einfach und schnell selber machen! Ein Salat, der gesund und richtig schön cremig ist.Einfacher Avocado-Tomaten-SalatFür den cremigen Avocadosalat...

mehr lesen
Bulgursalat

Bulgursalat

Bulgursalat - einfach und schnell Mein Bulgursalat ist einfach, gesund & bunt! Mit schön viel Gemüse ist er ideal als schnelle Grillbeilage oder leckeres Hauptgericht im Sommer.Bulgursalat: Der perfekte Salat für den Sommer Bulgursalat ist einer...

mehr lesen
Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe

Spargelcremesuppe - einfach und klassisch wie von OmaDiese einfache Spargelcremesuppe musst du probieren! Denn sie schmeckt klassisch wie von Oma, aber ist in gerade einmal 30 Minuten fertig.Omas Spargelcremesuppe selber machenFür Omas klassische...

mehr lesen

Kommentare

1 Kommentar

  1. 5 Sterne
    Sehr einfach und super lecker!!! Gab es bei uns spontan zum Grillen und alle waren begeistert. Danke für das Rezept! 🙂

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bewerte das Rezept