Go Back

Rindergulasch mit Rotwein

gulasch mit rotwein rezept
Einfaches Rindergulasch mit Rotwein, dass schön zart wird.
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 1 Std. 45 Min.
Gesamt 2 Stdn. 15 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 800 g Rindfleisch (Rindergulasch, gewürfelt)
  • 400 g Zwiebeln, rot
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 500 ml Wasser
  • 2 TL Rinderbrühe (ca. 10 g)
  • 250 ml Rotwein z.B. Dornfelder *
  • 1 EL Tomatenmark
  • 3 TL Paprika edelsüß
  • 1 TL Paprika rosenscharf
  • 1 TL Oregano

optional

  • etwas Schmand oder Creme Fraiche
  • etwas Frische Kräuter z.B. Petersilie

Anleitungen
 

  • Die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Den Knoblauch schälen und hacken oder später mit einer Knoblauchpresse zerkleinern. Das Rindergulasch sollte nicht allzu groß sein, da sich ansonsten die Kochzeit verlängert. Ich schneide es daher in etwas kleinere Stücke (wie Eiswürfel).
  • Das Öl in einen großen Topf geben und stark erhitzen. Ob das Öl heiß genug ist, kann man mit einem Holzlöffel prüfen. Wenn Blasen an dem Löffel aufsteigen ist das Öl heiß genug. Nun die Hälfte vom Fleisch anbraten. Das Fleisch darf sich nicht überlappen, damit es richtig knusprig anbraten kann. Von beiden Seiten scharf anbraten. Im Anschluss das Fleisch aus dem Topf nehmen und die zweite Portion anbraten sowie ebenfalls aus dem Topf nehmen.
  • Nun die gehackten Zwiebeln in den Topf geben und auf mittlere Stufe stellen, damit sie nicht anbrennen. Die Zwiebeln schön andünsten lassen und dabei mit dem Holzlöffel den vorhandenen Bratensatz vom Topfboden entfernen, damit sich dieser mit den Zwiebeln vermengen kann.
  • Wenn die Zwiebeln glasig sind kommt das Tomatenmark sowie der Knoblauch hinzu. Beides ganz kurz mit anschwitzen lassen und direkt das Fleisch hinzugeben. Alles gut verrühren.
  • Jetzt den Rotwein in drei Portionen hinzugießen und jeweils kurz einkochen lassen. Dabei umrühren. Zuletzt das Wasser, die Brühe, Paprika edelsüß, Paprika rosenscharf und Oregano hinzugeben. Noch einmal verrühren und mit geschlossenem Deckel für 1,5 Stunden auf niedrigster Stufe köcheln lassen.
  • Wenn die Soße danach noch zu flüssig ist einfach ohne Deckel für weitere 15 - 30 Minuten auf mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Soße schön andickt. So wird der Geschmack zudem intensiver.
  • Je nach Geschmack mit etwas Creme Fraiche oder Schmand und Kräutern wie Petersilie servieren. Ich esse besonders gerne Nudeln zum Gulasch.