Go Back

Schmalzgebäck Rezept wie vom Hamburger Dom / Weihnachtsmarkt

Dieses Schmalzgebäck Rezept wird aus einem Hefeteig gemacht und in Öl ausgebacken. Du kannst es zu Hause ganz einfach selber machen. Zum Schluss kommt extra viel Puderzucker drauf. Aus einer Papiertüte schmeckt der Schmalzkuchen am besten und wie vom Hamburger Dom oder Weihnachtsmarkt.
Sina
Dieses Schmalzgebäck Rezept wird aus einem Hefeteig gemacht und in Öl ausgebacken. Du kannst es zu Hause ganz einfach selber machen. Zum Schluss kommt extra viel Puderzucker drauf. Aus einer Papiertüte schmeckt der Schmalzkuchen am besten und wie vom Hamburger Dom oder Weihnachtsmarkt.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 1 Std.
Gesamt 1 Std. 10 Min.
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Mehl
  • 125 ml Milch
  • 45 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1/4 Würfel Frische Hefe
  • 2 Prisen Salz
  • Puderzucker
  • 1 l Sonnenblumenöl o.ä. neutrales Öl

Anleitungen
 

  • Die Milch in einem kleinen Topf lauwarm (nicht heiß!) werden lassen, 1 TL des Zuckers und die frische Hefe unterrühren.
  • In einer Schüssel Mehl, Zucker und Salz verrühren. Das Ei und das Milch-Hefe-Gemisch hinzugeben. Mit einem Rührgerät (Knethaken) gut verkneten.
  • Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und an einem warmen Ort für 45 - 60 Minuten gehen lassen, bis sich das Teig-Volumen verdoppelt hat.
  • Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben. Sollte er noch klebrig sein, etwas Mehl einkneten und im Anschluss mit den Händen platt drücken. Optional mit einem Teigroller ausrollen. Mit einem Pizzaschneider oder einem Messer kleine Stücke oder Rauten aus dem Teig schneiden.
  • Das Öl in einem großen Topf auf hoher Stufe erhitzen. Einen Holzlöffel hinein halten. Wenn Blasen an dem Löffel aufsteigen, den Herd etwas herunter schalten (gegen Ende hin bei mittlerer Stufe) und mit dem Ausbacken beginnen. Die Teigstücke vorsichtig mit einem Holzlöffel in das Fett legen und von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
  • Auf Küchenpapier etwas abtropfen und auskühlen lassen und dann lauwarm mit reichlich Puderzucker genießen. Am besten schmecken sie aus einer Butterbrot-Tüte.