Carbonara

 Über dieses Rezept

In diesem Rezept zeige ich euch, wie ich meine Spaghetti Carbonara am liebsten zubereite. Das Rezept ist, wie ihr es von mir kennt, wieder super einfach und auch schnell zubereitet. Auch wenn es nicht der original italienischen Zubereitungsweise entspricht, liebe ich es Sahne zu verwenden. Die Sauce ist dadurch super cremig und gelingt garantiert.

 Zutaten

Zutaten reichen für 3 – 4 Portionen

  • 350 – 400 g Spaghetti
  • 175 ml Sahne (oder Kochsahne mit 15% Fett)
  • 150 g Rohschinken, gewürfelt
  • 100 g Kochschinken
  • 5 Eigelb
  • 75 g Parmesan
  • 1 EL Öl
  • 1/2 – 3/4 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Als Erstes bringt ihr für die Spaghetti gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen.

Bis das Wasser soweit ist, könnt ihr schonmal den Kochschinken in kleine Würfel schneiden. Wenn ihr den Parmesan im ganzen Stück da habt, müsst ihr ihn hobeln oder reiben. Ich habe meinen gehobelten Parmesan noch etwas zerkleinert.

Schritt 2

Dann müssen die Eier getrennt werden, da wir für das Rezept nur das Eigelb brauchen. Das Eiweiß aber auf keinen Fall wegschmeißen, denn daraus könnt ihr leckere Baiser oder z.B. Omelette machen. Die Eigelbe kommen dann zusammen mit der Sahne und dem Parmesan in einen Rührbecher. Außerdem könnt ihr schon das Salz und den Pfeffer hinzugeben und dann alles gut verrühren.

Schritt 3

In eine Pfanne gebt ihr das Öl und bratet darin die beiden Schinkensorten an, bis alles etwas knusprig ist. Die Pfanne könnt ihr dann vom Herd nehmen.

Schritt 4

Wenn das Nudelwasser sprudelt, kocht ihr eure Spaghetti wie gewohnt nach Packungsanleitung. Wenn die Spaghetti gar sind, schaltet ihr den Herd aus, gießt das Wasser durch ein Sieb ab und gebt die Nudeln zurück in den Topf. Die Nudeln dabei bitte nicht kalt abspülen.

Schritt 5

Den Topf stellt ihr auf die noch warme aber ausgeschaltete Herdplatte und gebt den Schinken hinzu. Alles gut verrühren und dann den Topf von der warmen Herdplatte nehmen. Denn jetzt kommt das Ei-Sahne-Gemisch zu den Nudeln und wird so lange gut verrührt, bis die Eier etwas andicken und eine cremige Konsistenz entsteht. Das passiert durch den noch etwas warmen Topf und die warmen Spaghetti. Wenn die Masse allerdings zu heiß werden würde, dann würdet ihr statt einer cremigen Konsistenz eine flockige bekommen und das wollen wir ja nicht.

Zum Schluss noch einmal kurz abschmecken und ggf. etwas nachsalzen.

Pasta selber machen?

Das geht einfacher als du vielleicht denkst. In meinem Rezept erkläre ich dir, wie du Pasta selber herstellen und im Anschluss trocknen kannst, sofern du sie nicht direkt essen möchtest. Das ist auch eine super Geschenkidee!

Videoanleitung

Wer steckt hinter dem Rezept

„Mit meinen Rezepten möchte ich dich inspirieren selber zu backen und kochen. In meinen YouTube Videos zeige ich dir Schritt für Schritt wie einfach und schnell du leckeres Essen auf den Tisch zaubern kannst.“

Deine Sina

Mehr Rezepte

Nudelauflauf | einfaches Nudel-Schinken-Gratin

Nudelauflauf Über dieses RezeptEines meiner Lieblingsgerichte ist dieser Nudel-Schinken-Auflauf. Er ist super schnell zubereitet und muss dann nur noch im Ofen vor sich hin backen. Außerdem finde ich den Auflauf praktisch, weil man gut und gerne mehrere Tage davon...

mehr lesen

Nudelsalat mit Pesto | Vegetarisches Grillrezept

Nudelsalat Über dieses RezeptDieser Nudelsalat ist super einfach und schnell zubereitet. Statt mit Mayonnaise, wird er mit Pesto zubereitet und bekommt durch die leckeren Zutaten einen mediterranen Touch. Probiert das Rezept doch einfach mal für das nächste Grillfest...

mehr lesen

Grünes Pesto | Basilikum Pesto | Pesto alla Genovese

Pesto Über dieses RezeptBasilikum Pesto ist wirklich super einfach und schnell hergestellt. Außerdem schmeckt es selbstgemacht viel besser das fertige grüne Pesto aus dem Glas. Mit einem kleinen Trick hält es sich sogar sehr lange im Kühlschrank. ZutatenReicht für ca....

mehr lesen

Bleib auf dem neuesten Stand

Melde dich jetzt für meinen Newsletter an, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Das ist kostenlos und du kannst dich jederzeit wieder abmelden.

Newsletter

* Pflichtfelder